Equines Sarkoid

Equines Sarkoid 2018-01-26T15:35:49+00:00
A B D E F G H J K L M P R S U W Z

Equine Sarkoide entstehen meistens unter Beteiligung des „Bovinen Papillomavirus“. Das ist ein Rindervirus den sehr viele Pferde tragen. Normalerweise ist er auch unproblematisch. Kommt es aber zu der Situation dass ein Pferd ein Problem im Immunsystem entwickelt, kann es sein dass er ausbricht. Ein bisschen wie bei Herpes Zoster bei Menschen. Man kann ein Sarkoid nicht weg füttern, aber dem Pferd helfen sich selbst zu helfen. Das heißt man sollte die Ration checken und die Lebensumstände des Pferdes überprüfen. Einfach irgendwas zu füttern ist einfach keine gute Idee.

So lange ein Sarkoid nicht stört und es nicht spontan extrem stark wächst, sollte man es in Ruhe lassen. Das gilt auch für die weißen Punkte in den Ohren! Nicht dran herum fummeln! Mit Glück fängt sich das Immunsystem des Pferdes wieder. Allerdings sollte sich immer auch ein Tierarzt das Sarkoid anschauen damit er im Zweifelsfalle vorgewarnt ist. Denn es kann vorkommen, dass zu der Ration und den Lebensumständen auch eine Behandlung mit einer Creme oder sogar eine Operation ins Haus steht.

 

Führend in der Sarkoidforschung ist Dr. Knottenbelt aus England. Viel Spaß beim lesen.