Abweiden

Abweiden 2016-12-12T21:12:24+00:00
A B D E F G H J K L M P R S U W Z

Abweiden

Unglaublich aber wahr, plötzlich und unerwartet neigt sich das Jahr dem Ende zu. Wie konnte das passieren? Ein Blick auf den Kalender zeigt: In weniger als 3 Monaten ist Weihnachten.
Der Herbst trifft viele Pferdebesitzer völlig unvorbereitet. Niemand konnte jemals ahnen dass der Winter naht. Plötzlich ist das Wetter fies und kalt und nass. Also zackzack die Pferde von der Weide auf den Winterpaddock oder Nachts in die Box holen und Heu füttern.

So, oder so ähnlich geschieht es tausendfach in Deutschland. Während im Frühjahr minutiös mit Stoppuhr angeweidet wird, werden die Pferde im Herbst einfach so *zackbumm* aufgestallt. Schließlich macht man das seit 30 Jahren so, dass die Weidezeit am 15. Oktober endet. Ha!

Die Folge sind Verdauungsbeschwerden, Koliken und Kotwasser. Dabei wäre es so einfach, ein Pferd über einen Zeitraum von 4-6 Wochen langsam vom Gras auf Heu und Stroh umzugewöhnen. Diese Zeit sollte man sich nehmen und dem Pferd geben, damit sich der sensible Verdauungstrakt auf die neue Futterart einstellen kann.