Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
09.03.2020
18:00 - 21:00

Organisator Email
ahonnen@twi.academy

Anmeldelink
-

Kategorien


Gute Pferdefütterung ist gar nicht so schwer –
wenn man weiss, wie es geht!
Seit beinahe 15 Jahren berät die studierte Pferdewissenschaftlerin
Conny Röhm hauptberuflich Pferdebesitzer, Pferdebetriebe, Tierärzte
und Hersteller im Bereich der Pferdeernährung und Gesundheit. Seit
2017 betreibt sie an ihrem Tierwissenschaftlichen Institut TWI nicht nur
wissenschaftliche Forschungen rund um die Tierfütterung, sondern
bietet mit ihrer «Meisterklasse» auch eine Ausbildung im Nebenberuf
von Profis für Profis.

Warum ist Futterberatung so wichtig?
Ein gute Futterberatung ist wichtig, da die Ernährung von Mensch und Tier untrennbar mit dem Begriff
«Gesundheit» verbunden ist. Die Welt und die Forschung im Ernährungsbereich entwickeln sich immer
schneller und als Pferdebesitzer kann man kaum noch unterscheiden, das Realität ist und der Mythos
beginnt. Gerade in der Pferdeernährung sieht man sich starken Marketingeinflüssen gegenüber. Um
also sein Pferd optimal zu ernähren und nicht irgendwelchen Werbeversprechen aufzusitzen, muss man
sich entweder selbst tief in das Thema begeben oder auf einen Futter-Profi mit einer wirklich vernünftigen Ausbildung zurückgreifen. Der Aufwand lohnt sich, denn eine gute Ernährung spart nicht nur
Tierarztkosten, sondern sorgt vor allem dafür, dass ein Tier glücklich und gesund leben kann.

Was sind die grössten Fehler, die man in der Pferdefütterung machen kann?
Die grössten Fehler entstehen immer aus Unwissen. Egal in welche Richtung. Je weniger man eine
Situation überhaupt erkennt oder einschätzen kann, desto höher ist das Risiko für Erkrankungen des
Tieres. Koliken, Hufrehe, Stoffwechselerkrankungen wie EMS und IR, Adipositas, Magengeschwüre,
Kotwasser, Verhaltensauffälligkeiten, Stress, Leistungsschwäche – all dies entsteht normalerweise
daraus, dass irgendetwas nicht zeitig «erkannt» wurde.
Ein Pferd darf nie hungern, aber gleichzeitig ist ad libitum Heu nicht immer die beste Idee. Aus dieser
«Falle» kann man aber leicht entkommen …

«Tiergerecht»; nur ein glückliches Pferd ist ein gesundes Pferd. Man muss den Anspruch des Pferdes an
die Haltung immer beachten…

Individuelle Rationen sind das A und O. Pferdefütterung muss weder teuer noch aufwändig sein, aber
man muss den Bedarf seines Pferdes kennen und entsprechend füttern…

An diesem Fütterungskurs verrät Conny Röhm, worauf es bei der Pferdefütterung ankommt
und welche Fehler sich vermeiden lassen.